Welche dekorativen Steinverblender sollte man für eine Einrichtung im skandinavischen Stil wählen

Leider ist der Eintrag nur auf Polnisch und Deutsch verfügbar. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in one of the available alternative languages. You may click one of the links to switch the site language to another available language.

Die Einwohner Skandinaviens lieben die Natur und schöpfen aus ihr Inspirationen. Die Räume sind geräumig und lichtdurchflutet. Das verbindet sich mit dem Verzicht auf unnötige Gegenstände und Geräte. Kurz gesagt: die Räume sind einfach und gemütlich eingerichtet, dabei wird der Fokus auf die Wände und Böden, die mit natürlichen Materialien belegt sind, gerichtet. 

Der dekorative Steinverblender Sydney 2 – beige 

Der skandinavische Stil kommt aus der Entwurf-Philosophie, die sich durch Funktionalität, Einfachheit und gerade Linien charakterisiert. Am wichtigsten ist das Leben im Einklang mit der Umgebung. Behilflich dabei ist ein gemütliches, freies und einfaches Zuhause. Die Möbel haben unkomplizierten, geometrische Formen, dank denen sie im Raum dominieren. Ihre Aufgabe ist es so viel wie möglich Stauraum zu bieten und dabei durchsichtig und bequem für die Bewohner zu sein. Um dein Eindruck vom Durcheinander zu vermeiden, ist die Anzahl von Dekorationen und Accessoires begrenzt. Die Wände sind in hellen Farben gehalten – meistens sind sie einfach weiß, manchmal werden aber Beige- und helle Grautöne verwendet. Zu dieser Ästhetik passen einfache und zarte dekorative Steinverblender, wie z.B. Sydney 2 – beige.

Ein paar Worte über Scandi

Der skandinavische Stil, manchmal auch Scandi genannt, reicht in die 30. Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts. Er erschien in 5 skandinavischen Ländern: Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden. Der Begriff „scandinavian Design” kommt von einer Wanderausstellung, die in den USA und Kanada in den Jahren 1954-1957 präsentiert worden ist.  Die Ausstellung förderte ein vereinfachtes Lebensmodell und zeigte verschiedene Ideen und Arbeiten der Projektanten von der skandinavischen Halbinsel. Nach dem Erfolg während der Amerika-Tour, fing der skandinavische Stil an in Nordamerika und Europa durchzudringen.  

Die minimalistische Scandi-Philosophie legt ihren Schwerpunkt auf saubere Linien und einfache Projekte, die an der Natur und dem Klima inspiriert sind. Der Stil der Inneneinrichtung ist eine Wiederspiegelung der in Skandinavien herrschenden Bedingungen und eine emphatische Darstellung deren positiver Aspekte. Das Hauptziel ist die Verbesserung des alltäglichen Lebens, deshalb setzt Scandi auf für Alle leicht zugängliche Produkte und Materialien, solche wie: Holz, Holzbretter als Bodenbelag, Natursteine, dekorative Steinverblender und Holzpaneele für die Wände. 

Die Holzpaneele Pixel Wood Collection

Die vielen Gesichter des skandinavischen Stils

Der schwedische Stil.
Er knüpft sehr stark an die Natur an und ist am meisten minimalistisch. Am häufigsten wird Holz und Materialien, die wie Holz aussehen verwendet – solche wie der dekorative Steinverblender Timber, der die Faktur eines geschnitzten Brettes hat. Der schwedische Stil passt hervorragend ins Wohnzimmer oder Schlafzimmer. Auf den übrigen Wänden dominiert das allgegenwärtige Weiß. 

Der dekorative Steinverblender Timber 1 Wood

Bei dem Bau oder Renovierung eines Hauses, lohnt es sich zu wissen, dass Timber sich wunderbar auf der Außenfassade bewährt. Natürliches Holz auf der Fassade ist teuer in der Nutzung, deshalb ist die Verwendung der alternativen Beton-Verblender, die beständig gegen Wetter sind, eine ideale und praktische Lösung.  

Der dekorative Steinverblender Timber 1 – Wood

Der finnische Stil.
Sein wichtigstes Element ist die kontrastive Zusammenstellung von Farben, am häufigsten Schwarz und Weiß – auch auf den Wänden. Es lohnt sich auf eine untypische Lösung zu setzen – auf den schwarzen Naturstein Nero. Die meisten Kontraste sind auf den Textilien zu finden – auf Kissen, Tagesdecken, Vorhängen und Teppichen. Die Muster stellen geometrische Formen, solche wie Dreiecke, Rauten und Streifen, dar. Es ist ein Mittel dem Raum Symmetrie und Durchsichtigkeit zu verleihen. 

Der Naturstein Nero

Der finnische Stil ist am wenigsten dekorativ und dadurch auch wird er als der modernste angesehen. Auf einer Wand in diesem Einrichtungsstil bewähren sich auch hervorragend die dekorativen Steinverblender Palermo in Weiß oder Grafit, mit einer interessanten geometrischen Form von dünnen, unregelmäßigen Streifen. Palermo passt unter Anderem zu Accessoires und Gestaltungen aus Holz, zu weichen Stoffen, Dekorationen aus Weide und geometrischen Mustern. 

Der dekorative Steinverblender Palermo 2 – graphite

Der dänische Stil.
Ein sentimentales und romantisches Klima. Der dänische Stil, im Vergleich mit den zwei vorherigen, ist voller Farben – das klassische Weiß wird von Accessoires in Pastellfarben durchbrochen. Die Möbel haben eher sanfte Linien und ovale Formen. Eine Visitenarte des Stils ist jedoch das weltbekannte dänische Design. Die Wände sind weiß, obwohl sie mit zarten Beige- und Sandtönen durchbrochen werden können. In einfachen und minimalistischen Einrichtungsstilen ist eine dekorative, dominierende Wandgestaltung eine interessante Einrichtungsmöglichkeit. In der dänischen Ästhetik ist der dekorative Steinverblender Creta, mit der Faktur eines von Hand geschnitzten Sandsteines die perfekte Wahl, die jeden begeistert. 

Der dekorative Steinverblender Creta 1 – cream

Der skandinavische Stil – Evolution

Wir wissen schon, dass sich unter einem Namen drei „Strömungen“ vom Scandi-Stil verbergen: der finnische, schwedische und dänische. An ihnen inspirieren sich zahlreiche polnische Häuser und Wohnungen. Dies ist jedoch nicht Alles. Der skandinavische Stil durchgeht verschiedene Metamorphosen. Unter denen befinden sich:

  • Dark Nordic, in den die dunklere Farben von Möbeln, Wandgestaltungen und Dekorationen durchdrungen sind: Dunkelblau, Bordeaux, Kobalt und Flaschengrün. 
  • Scandi-Boho ist eine Mariage vom skandinavischen Stil mit den Elementen des Bohemian-Stils – vor Allem sichtbar in Möbeln mit Blumenmuster, Textilien mit ethnischen Mustern, Tagesdecken aus Fell  und Dekorationen aus Federn.
  • Nordic Noir, also Kriminal-Inspirationen in der Einrichtung aus Filmen und Literatur. Die bekannten Autoren, wie Jo Nesbo oder Henning Mankell, kreieren sowohl faszinierende Personen als auch Tatorte. Monochromatische Möbel, Metall-Schränke oder veraltete Schränke für Dokumente, ein Schreibtisch, dunkelgraue und schwarze Wände sind perfekte Elemente, die das klassische Weiß im Scandi-Stil durchbrechen. In solchen Raumen bewährt sich hervorragend der Dekorative Steinverblender Umbria in grauer Farbe.