Die Einrichtungstrends 2020: was wird angesagt sein?

Leider ist der Eintrag nur auf Polnisch und Deutsch verfügbar. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in one of the available alternative languages. You may click one of the links to switch the site language to another available language.

Das Verfolgen, Interpretieren und Kreieren von Trends ist unsere Leidenschaft. Die Welt des Designs ist eine Schatztruhe mit zeitlosen als auch neuen, frischen Ideen, die unsere Wohnungen und Häuser in bessere, interessantere oder einfach bequemere verwandelt – und das alles stilvoll. 


Die architektonischen Verblender New York

Was ist also im Design mit dem aufregenden Anfang des Jahres 2020 angesagt? Warum ist es  überhaupt aufregend? Es ist der Eintritt in ein neues Jahrzehnt, in viele Veränderungen und edle Trends, die die Chance haben aufs Gute die Welt des Interior-Designs (und nicht nur) zu betreten. Die Rede ist hier von den Öko-Strömen: Zero Waste und Less Waste und Biophilic-Design. Die Nähe der Natur und Beachtung der natürlichen Umwelt ist eindeutig der Leitfaden für das Jahr 2020. 

Entwerfen im Einklang mit der Natur

Im Biophilic-Design geht es darum die Natur in unser Leben zu bringen. Sowohl in der Architektur, Stadtgebieten als auch in der Wohnung oder Haus. Es geht nicht um die Flucht aus der Stadt, sondern um die Anpassung an das menschliche Bedürfnis in einer natürlichen Umgebung zu leben. Es ist nicht eine kurzläufige Mode, sondern eher ein ständiges Verlangen. Je mehr Natur im Design, desto bessere Ergebnisse für die Bewohner, die dadurch ein besseres Selbstbefinden haben, weniger Stress und physische Leiden empfinden.


Der dekorative Steinverblender Sierra 3

Das Entwerfen des Raumes im Sinne des Biophilic-Designs soll die Kreativität und Mobilisierung steigern und das Selbstbefinden verbessern. Hier ein paar der wichtigsten und interessantesten Beispiele.  

Das Licht – dynamisch und verstreut

Es geht darum die unterschiedliche Intensität von Licht und Schatten so zu nutzen, dass das Ergebnis am nächsten dem natürlichen Licht ist. Dort, wo eine Möglichkeit besteht, lohnt es sich auf große Fenster oder Terrassen-Verglasung zu setzen. 

Ein visueller und mittelbarer Kontakt mit der Natur 

Im Rahmen der Möglichkeit, sollte man auf einen Fensterblick auf einen Park, Wald oder Grünanlage oder einfach aufs Grün im Rauminneren setzen. Topfpflanzen, grüne Wände, vertikale Gärten. Wir können auch andere Sinnesreize verwenden: z.B. eine Anlage, die natürliche Töne abspielt: Vogelgesang, Wasserrauschen oder das Rauschen von Bäumen. 

Der dekorative Steinverblender Timber 1 – Wood

Wasser in der Inneneinrichtung 

Zum Beispiel Wasserwände, Wiedergabe vom Wellenrauschen, Grafiken oder Bilder mit Wassermotiven, ein Aquarium oder Wasser-Dekorationen, wie ein Glasbehälter mit Wasser und auf der Oberfläche gleitenden Blumen oder grünen und blauen Kerzen. 

Formen und Muster aus der Natur 

Es geht um die Wahl von Gegenständen, die mit ihrer Form, Muster oder Textur an die Natur erinnern. Es können Möbel in aerodynamischen Formen oder mit sichtbaren Astansätzen oder Jahresringen, dekorative Steinverblender, die an Sandstein, z.B Creta, erinnern oder Holzbretter, Bodenbelege mit einem Holzmuster sein. 

Der dekorative Steinverblender Creta 1 

Holz in der Inneneinrichtung und die Ökologie 

Die Verwendung von Holz ist eine Lösung die Natur in die Einrichtung zu bringen. Holz bringt in den Raum Wärme und ist zusätzlich eine wundervolle Deko, die zu entspannen hilft. Man sollte aber die Holzprodukte bewusst wählen. Bei den Fußbodenbelag-Produzenten sollten wir darauf achten, dass das Holz aus entsprechend gewirtschafteten Wäldern stammt. Das gleiche betrifft die Wand-Holzpaneele. Als ein biophilischer Akzent bewähren sich wunderbar die Paneele aus der Wood Collection, die in einem ökologischen Prozess gewonnen werden und ein FSC Zertifikat haben (das bedeutet, dass der Wald aus dem das Material gewonnen wird, so gewirtschaftet wird, dass er das natürliche Ökosystem schützt). 

Die Holzpaneele Pure aus der Wood Collection

Zero Waste and Less Waste in der Inneneinrichtung

Ist das möglich? In jedem Lebensaspekt haben wir die Möglichkeit den Verbrauch, sei es von Plastik und Papier, zu vermindern und Produkte dieser Unternehmen zu wählen, die darauf setzen nicht verschwenderisch zu handeln. Dies betrifft auch Design. Dekorative Installationen aus Plastik, Stühle und Bettenrahmen aus Karton, Bilder aus „Abfall“-Fragmenten (Metall, Plastik, Flaschendeckel) sind nur einige Beispiele dafür. 

Immer mehr Marken suchen nach ökologischen Lösungen, nach Möglichkeiten für die Minimalisierung der Abfälle und mehrfache Nutzung der Rohstoffe. Es ist gut darauf zu achten. Das Unternehmen STEGU setzt auf Automatisierung, Innovation und was wichtig ist, Ökologie. Dank den Innovationen, die von unserem Team entwickelt wurden, dank der richtigen Organisierung der Produktion, spezialistischen Maschinen und Technologien, wird der Abfall (das, was übrig geblieben ist), der bei der Produktion der Betonverblender entstanden ist, in einem weiteren Produktionsprozess wiederverwendet. 

Back to black

Die Farbe Schwarz im Jahr 2020 kehrt in alle Räume zurück. In der Küche findet sie auf Küchenplatten, Schrankfronten, Armaturen, Spülbecken und dekorativer, einfarbiger Elektronik Verwendung. Eine wunderbare Lösung für die Durchbrechung einer solchen Stilisierung werden Holzelemente und backsteinartige Verblender, wie z.B. Loft, auf der Wand sein. Im Badezimmer wiederum findet Schwarz sich hervorragend auf der Wand hinter dem Waschbecken, in der Duschkabine oder auf dem Duschbecken wieder. 


Die backsteinartigen Verblender Loft 1

Schwarz im Wohnzimmer wird auf den Wänden, jedoch nicht allen, dominieren. Die Überzeugung, dass Schwarz die Räume kleiner wirken lässt, wird längst nicht mehr vertreten. Klar ist, dass dies jedoch der Fall sein kann, wenn die Farbe auf allen Flächen verwendet wird, jedoch ist das Jahr 2020 neckisch und bringt interessante Farbverbindungen auf den Wänden mit sich. Schwarz mit Flaschengrün, Schwarz mit klassischem Blau, das als Farbe des Jahres 2020 vom Pantone-Institut rausgetippt worden ist, Schwarz mit tiefem Bordeaux und Weiß. Gern gesehen werden auch Wände mit Texturen. In solchen Räumen bewähren sich besonders gut die backsteinsartigen Verblender Metro. 


Die backsteinartigen Verblender Metro 1

In der Version für Mutige kann man eine schwarze Wand mit grauen backsteinartigen Verblendern Boston und zwei weißen Wänden kombinieren. Dazu helle Eichenböden in einer Honigfarbe, Accessoires aus Metall, ein Dunkelblaues Sofa und wir erhalten eine etwas melancholische und sehr stilvolle Einrichtung. Das Ergebnis wird umwerfend sein. 

Mutig, eklektisch und persönlich 

Das eine oder das andere? Die Mode auf einen Möbel-Typ im Raum geht langsam vorbei. Skandinavische Sets oder vorsichtig gewählte Möbel aus der vergangenen Epoche sind ein veralteter Blickwinkel auf Design.  Homogene Räume werden mit der Zeit langweilig, deshalb lohnt es sich in das Eklektische überzugehen, was den Charakter der Bewohner verdeutlicht und die Einrichtung nimmt an Lässigkeit an. Gefallen dir dekorative Steinverblender oder backsteinartige Verblender? Voilà – es ist ein großartiges Mittel zur Unterstreichung des Individualismus in der Wohnung.


Die backsteinartigen Verblender Country 640

Traue Dich in die Räume persönliche Akzente reinzubringen. Erinnerungen aus dem Urlaub kannst Du mit Möbeln im Vintage-Stil und einem modernen, einfachen Sofa kombinieren. Dazu ein Sessel aus einem „anderen Märchen“ und der Raum wirkt sofort interessanter. Die Verwendung von Möbeln und Dekorationen aus unterschiedlichen Stilen ist eine Verrücktheit, die man sich erlauben kann und dadurch eine universelle Einrichtung erzielt.